Eine Ära geht zu Ende

Was interessantes im Web entdeckt ?
Antworten
Nachricht
Autor
859
Super-Quattromaniac
Beiträge: 213
Registriert: 11. Juni 2012, 20:00
Land: Schweiz
10V oder 20V oder SQ ?: SQ

Eine Ära geht zu Ende

#1 Beitrag von 859 » 3. April 2017, 21:28

Wie heute bekannt wurde hat sich Ferdinand Karl Piëch von einem Grossteil seiner Anteile an der Porsche SE, die den Volkswagen Konzern kontrolliert, getrennt.
Seine vor Jahren in weiser Voraussicht gegründeten Privatstiftungen "Ferdinand Karl Alpha" und "Ferdinand Karl Beta" behalten nur noch kleinere Beteiligungen.
Und es bleibt in der Familie. Weder irgendwelche Scheichs noch das Land Niedersachsen kommen zum Handkuss.

Er war in erster Linie immer Ingenieur, dann Unternehmer, dann Patriarch.
Und ja, auch ein Machtmensch der seine Ziele rücksichtslos verfolgte und sich von absolut niemandem stoppen liess.
Mit Sicherheit die schillerndste und erfolgreichste Persönlichkeit in der europäischen Automobilbranche.
Er hat es letztlich geschafft Volkswagen und Porsche zu vereinen und damit das, was durch die Kriegswirren getrennt wurde.
Ich kann nur jedem empfehlen das Porsche Museum in Gmünd (Kärnten) zu besuchen. Als Holzhandelsfirma getarnt überlebte Porsche dort den Krieg und baute dann zuerst Traktoren.
http://www.porschemuseum.at/
Wer auf dem Hin- oder Rückweg auch noch über die Turracherhöhe fährt kann ein weiteres Stück Automobilgeschichte erfahren.
Unzählige Tests haben dort stattgefunden, gerade auch mit dem Urquattro und den Allrad 911ern.

Ich bewundere den Mann aufrichtig, habe seine Biographie "Auto.Biographie" verschlungen und sein Wirken seit Jahrzehnten aufmerksam verfolgt.
https://www.amazon.de/Auto-Biographie-F ... 349224064X

Wir haben ihm grossartige Fahrzeuge zu verdanken. Die Liste ist endlos, und ja, den Urquattro und den Sport quattro hätte es ohne ihn nie gegeben.
Vermutlich gäbe es die Marke Audi gar nicht mehr wenn er nicht den Ingenieuren um Jörg Bensinger, Walter Treser, Franz Tengler, Hans Nedvidek und wie sie alle hiessen die nötige Freiheit gegeben hätte den "Vorsprung durch Technik" darzustellen.

Ich wünsche ihm einen langen und geruhsamen Lebensabend mit seiner Ursula.
Und wer weiss, vielleicht nimmt sie ihn ab und an auf dem Beifahrersitz ihres tornadoroten Sport quattro mit :D .

Meine Hochachtung und Danke für Alles. :clap:

http://www.handelsblatt.com/unternehmen ... 07904.html

Antworten