zusätzlichen Temperaturgeber für Temperaturanzeige einbauen

Fragen, Tipps und Tricks rund um die 10V WR-, WX- oder GV-Motoren
Antworten
Nachricht
Autor
qualmis
Foren-Rookie
Beiträge: 42
Registriert: 16. August 2017, 21:08
Bundesland / Kanton: Rheinland-Pfalz
Land: Deutschland
10V oder 20V oder SQ ?: 10V

zusätzlichen Temperaturgeber für Temperaturanzeige einbauen

#1 Beitrag von qualmis » 27. Juni 2018, 20:37

Hallo


laut AKTE gibt es im Kopf des WR ja mehrere Löcher, die mit Schrauben M10x1 verschlossen sind.

Welche könnte ich da rausnehmen und einen zusätzlichen Temperaturgeber, für eine Digitale Temperaturanzeige,
einbauen.

Dies wäre nur testweise um die genaue Temperatur zu erfahren.Ob der tacho spinnt oder was anderes....

Hintergrund:

Die Anzeige im Tacho blinkt unter leichter Last ( Autobahn, Berg rauf, 5 Gang, 110 km/h )Bei noch mehr Last noch eher.
Lüfter läuft aber nicht an.

Wenn ich die Heizung auf heiss und auf Stufe 3 drehe geht die Temperatur zurück.

Im Stand ist alles ok, Lüfter läuft und Temperatur bleibt im Bereich N.



Es sind alle Temperaturgeber und Thermoschalter neu ( Originalteile )
Zahnriemen , Wapu, Rolle, auch neu
Kerzen, Zündgeschirr komplett, Luftfilter , alle Flüssigkeiten und Filter neu,
ÖL Castrol 10 W 60
Unterdruckschläuche zum grössten Teil neu.
Komplette Kraftstoffanlage neu ( original Bosch Pumpe, Bosch Speicher, beide Filter, Bosch Einspritzdüsen samt Dichtringen und Einsätzen)

Motor wurde als alle Schläuche ab waren mehrfach durchspült
Beide Kühler waren draussen und wurden auch gespült.
Alle Schläuche gereinigt und auch die Stutzen für Thermostat etc.
Brühe nun wunderbar klar.

Im Moment Original Glysantin mit Wasser.

Das orignal neue Thermostat wurde ausgebaut und getestet. Dies machte nicht ganz die 8mm auf und wurde nun auf dauerauf
getunt. Problem leider immer noch.( werde ein neues verbauen 82 oder 71 Grad? Der Wagen wird nur im Sommer bei Sonne bewegt )

System wurde mehrfach entlüftet.

Wenn er blinkt und ich am vorderen oberen Stutzen den unteren Temperaturgeber abziehe passiert nichts
wenn ich den oberen abziehe geht die Anzeige zurück.

CO Wert ist sehr mager.
0,63 bei AU ( daher super bestanden :-) )
Leerlauf ist auch etwas tief

Das wird es aber nicht sein oder??

CO muss ich etwas hochdrehen
Was empfehlt ihr?
1,5?

Der Wagen wurde seit Monaten nur kurz im Hof bewegt und laufen gelassen.
Letzte Woche mit Kurzzeitkennzeichen mal bewegt ( Gutachter ) und diese Woche zum Tüv zwecks H Abnahme.
Leider nicht mehr da ja nicht so will wie ich.
Gutachten steht aus, H Abnahme glatt durch.

Nun anmelden und unbedingt dieses blöde Problem lösen.
Denn so ist fahren nicht drin :-(

Was meint ihr?

Danke

Gruss
Marcel

Benutzeravatar
wego0002
Quattro Psycho 1st Class
Beiträge: 1015
Registriert: 4. März 2012, 13:21
Bundesland / Kanton: Michigan/USA
Land: USA
10V oder 20V oder SQ ?: 10V
Wohnort: RochesterHills/Michigan/USA

Re: zusätzlichen Temperaturgeber für Temperaturanzeige einbauen

#2 Beitrag von wego0002 » 28. Juni 2018, 13:40

Hello Marcel,

check mal all deine Masseverbindungen zum Body. Das wirkd manchmal Wunder. ;) ;) ;)

Ciao

Werner
"There can be only one", Ur Quattro forever!

MY 85 Ur Quattro (GV)
MY 83 Ur Quattro (WX)
MY 85 90 quattro (KV)
MY 87 4000 quattro CS (JS); berried 2012
MY 81 100 5E (WC)
MY 07 Q7 (BAR)
MY 93 90 CS quattro (AAH)
MY 95 90 (AAH); berried 2015

qualmis
Foren-Rookie
Beiträge: 42
Registriert: 16. August 2017, 21:08
Bundesland / Kanton: Rheinland-Pfalz
Land: Deutschland
10V oder 20V oder SQ ?: 10V

Re: zusätzlichen Temperaturgeber für Temperaturanzeige einbauen

#3 Beitrag von qualmis » 3. Juli 2018, 20:48

hallo

ok schaue ich mir mal an und mache alles blank.

hat jemand tips wieviele es sind und/oder wo die ganzen massebänder stecken?


gruss

qualmis
Foren-Rookie
Beiträge: 42
Registriert: 16. August 2017, 21:08
Bundesland / Kanton: Rheinland-Pfalz
Land: Deutschland
10V oder 20V oder SQ ?: 10V

Re: zusätzlichen Temperaturgeber für Temperaturanzeige einbauen

#4 Beitrag von qualmis » 6. Juli 2018, 22:00

hallo


masse am motor alles ok
rest noch nicht gecheckt.

es ist wohl ein anderes, grösseres problem als nur die anzeige.

heute die verschlussschraube m10x1 unter der servohalterung,
durch einen temperaturgeber samt digitaler temperaturanzeige ersetzt.

im stand alles wuderbar

das teil zeigt etwa 100 grad an ( tacho knapp über n ) und dann springt der lüfter an.

thermoschalter setzt ja den kühler bei 95 grad ein und kühlt auf 90 runter.
dieser sitzt ja aber unten im kühler, da ist es ja etwas kälter als oben im kopf.

wenn er dann arbeiten muss, geht die temperatur auf der externen anzeige bis auf 115-118 max. grad hoch. lüfter läuft und er geht etwas runter...
tacho dann mal am oberen ende von n, mal blinkt es.mal auch nur knapp über mitte n


denke sind min. 2 fehler
tachoanzeige nicht genau ( das ist ja nichts neues) ist klar

1. fehler an der anzeige, masse, kabel etc.
und
2.irgendwas gefällt dem motor nicht, denn er wird zu heiss....

wobei dann der lüfter ja immer laufen müsste.....?
warum wird nur der motor so heiss....
kopfdichtung????? :-(

Wasser ist sauber, öl auch ok,

co wurde heute fett gestellt.( er schwankt da aber stark,muss auch noch nach der jetronik und dem leerlauf sehen )
bringt aber auch nichts.problem immer noch mit der hitze...

angemeldet und jetzt dürfte er, nun mag er nicht :-(

gruss

qualmis
Foren-Rookie
Beiträge: 42
Registriert: 16. August 2017, 21:08
Bundesland / Kanton: Rheinland-Pfalz
Land: Deutschland
10V oder 20V oder SQ ?: 10V

Re: zusätzlichen Temperaturgeber für Temperaturanzeige einbauen

#5 Beitrag von qualmis » 21. Juli 2018, 16:55

Hallo



ich habe mittlerweile den gedanken dass wegen dem öl das teil so heiss wird.

zuerst öl heiss ,dann wasser heiss....

die anzeige in der mittelkonsole geht bei normaler fahrweise immer auf 130 grad etwa.

der ölkühler wird in fahrtrichtung rechts gesehen heiss
links bleibt er recht kalt
die beiden anschlussschläuche sind beide heiss

in fahrtrichtung der linke ist vorlauf und der rechte ist rücklauf oder?

es ist castrol edge supercar 10 w 60 öl drin.
beide ölfilter sind orignal audi

kann mir jemand sagen wo der originale öltemperaturgeber für das schätzeisen in der mittelkonsole sitzt?
laut akte an der ölpumpe ( aber nur bei rr, kw und mb )

würde mir eine vdo anzeige provisorisch an den originalen kabel und dem geber installieren
um die wirkliche öltemperatur zu messen.

sollte es so sein, würde ich den ölkühler überholen lassen und den kolben samt feder im ölfilterhalter erneuern uns reinigen.

habe hier im forum gelesen dass der ev. auch verschleissen kann und dann nicht ganz öffnet.

danke euch im voraus

gruss
marcel

qualmis
Foren-Rookie
Beiträge: 42
Registriert: 16. August 2017, 21:08
Bundesland / Kanton: Rheinland-Pfalz
Land: Deutschland
10V oder 20V oder SQ ?: 10V

Re: zusätzlichen Temperaturgeber für Temperaturanzeige einbauen

#6 Beitrag von qualmis » 24. August 2018, 22:37

update für alle die ein ähnliches Problem haben ( hoffentlich wenige bis keine ;-) ) oder die es interessiert

Letztens habe ich den Ölkühler samt Schläuchen und dem Ölfilterhalter demontiert.

Ölkühler von Kühlerfirma reinigen gelassen ( er wurde nur rechts warm , links blieb er fast kalt) nun wieder tip top
beide Schläuche nachfertigen gelassen (sehen gut aus, Preis für beide 143€, Temperaturbeständig bis 260 grad, Druck bis 135 bar), die alten waren an den Pressungen verrostet und gingen etwas auf, bevor mir die dann in nächster zeit während der Fahrt ( wir wollen an sowas nicht denken )... hab ich sie gleich mitgemacht..
Ölfilterhalter etc.gesäubert
neues Thermoventil eingebaut ( Tradition )
neuen Temperaturgeber für Öltemperatur eingesetzt
und alles wieder mit neuen Dichtungen montiert
neue Filter und neues Castrol 10W60
Problem immer noch, er wird zu heiss

Ölkühler wird nun aber gleichmässig heiss
Öltemperatur auf externer Anzeige 90-100 Grad ( also vom Öl kommt die Hitze nicht )
Mittelkonsolenanzeige nun nicht mehr bei über 130 Grad
ein bischen drunter
nicht das übel aber auch keine unnötige Arbeit.

die Anzeige ausgebaut und mit zusätzlich Masse versorgt.

Nichts..

Anzeige und auch gleich den Tacho zu Uli gesendet ( er hat wohl gerade den 8 Tag beantragt, scheinbar gibt es mehr Uris als man glaubt ;-) )

zur selben Zeit die beiden Wasserkühler ausgebaut und zum Kühlerbauer gesendet.
Dieser setzt gerade 2 neue Netze ein ( in den Hauptkühler ein 50iger um ihn, wenn er sauber läuft zu noch etwas mehr zu entlasten, ich hoffe er bekommt nicht zu kalt, habe mich an den vielen Beiträgen hier mit der thermischen Belastung orientiert )

nächste Woche kommt das Kühlerzeugs wieder ,dann sehen wir weiter.

sollte er dann wieder laufen, freue ich mich auf eine Ausfahrt und um ihn dann mal richtig einstellen zu lassen, damit man sieht ob es noch wo zickt....und die Arbeit mal ein Ende nimmt.

für den herbst nehme ich mir auf jeden fall vor
einen neu überholten mt ( ist unterwegs )
einen geprüften lmm ( ist unterwegs )
und einen geprüfen warmlaufregler ( hatte ich keinen ersatz, muss ich ausbauen und noch machen lassen )
einzubauen

danach sollte ein sauberes einstellen, hoffentlich möglich sein.

wer jemanden kennt oder empfehlen kann ,der sowas beherrscht, bitte raus damit.


Gruss Marcel

Antworten