Kellerleiche wiederbelebt

Fragen, Tipps und Tricks rund um die 10V WR-, WX- oder GV-Motoren
Antworten
Nachricht
Autor
Urietorbi
Stift
Beiträge: 23
Registriert: 1. Juli 2019, 22:14
Bundesland / Kanton: BW
Land: Deutschland
10V oder 20V oder SQ ?: 10V

Kellerleiche wiederbelebt

#1 Beitrag von Urietorbi » 13. Dezember 2019, 22:56

Hallo zusammen,
mein im Vorstellungsfred beschriebener Ur- Uri hat heute nach 26 Jahren "unter Tage" wieder die ersten Huster von sich gegeben, ziemlich rund und ohne abartige Geräusche, für mich ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk!
Die Vorbereitung zur Auferweckung war allerdings recht aufwändig, hier mal meine Vorgehensweise:

Zahnriemen und Wapu erneuert, Öl, Ölfilter und Ölkühler raus, rechtes Motorlager erneuert (das alte war tatsächlich mit einer gefrästen HOLZSCHEIBE unterfüttert worden).
Benzinpumpe und Filter neu, Druckspeicher gebraucht eingebaut, alle Kraftstoffleitungen mit Bremsenreiniger gespült, anstatt des rostigen Tanks erstmal einen Kanister verwendet.
Einspritzventile und Mengenteiler ausgebaut und mit Rostlöser besprüht, dann ein paar Tage in Petroleum gelegt, anschließend noch im Ultraschallbad für Vergaser gereinigt.
Die Düsen waren z.T. mit Druckluft nicht frei zu bekommen, da hab ich sie mit einem Druckprüfgerät für Diesel- Einspritzdüsen mit Petroleum durchgepustet.
Der Mengenteiler machte mir Sorgen weil der Steuerkolben sich nicht bewegen ließ. Da hab ich dann per Adapter besagtes Düsenprüfgerät mit der Anschlußbohrung für den Warmlaufregler verbunden und alle anderen Bohrungen mit Stopfen verschlossen, mit relativ geringem Druck kam der Kolben dann raus und zu meiner Überraschung war er blitzeblank :D
Also hab ich das ganze Einspritzgedöhns wieder eingebaut.
Vor dem Echtstart wollte ich erstmal ohne Zündkerzen den Motor per Anlasser so lange drehen bis die Öldruckkontrolle ausgeht, was ich jedoch vor dem verglühen des Anlassers aufgegeben hab.
Dann hab ich den Öldruckschalter ausgebaut und stattdessen einen Schmiernippel in einer Mutter für Bremsleitungen dort montiert. So konnte ich den Ölkreislauf per Fettpresse (natürlich mit Motoröl) befüllen und entlüften.

Heute hab ich dann endgültig den Versuch gewagt, und er ist tatsächlich nach wenigen Umdrehungen angesprungen :violin: :dance:

Glückliche Grüße
Wilfried

Benutzeravatar
wego0002
gehört zum Inventar !
Beiträge: 1128
Registriert: 4. März 2012, 13:21
Bundesland / Kanton: Michigan/USA
Land: USA
10V oder 20V oder SQ ?: 10V
Wohnort: RochesterHills/Michigan/USA

Re: Kellerleiche wiederbelebt

#2 Beitrag von wego0002 » 14. Dezember 2019, 15:50

Congrats Wilfired, :D :D :D :D

Jetzt faengt die Arbeit erst richtig an. Wenn du das Teil erst mal richtig warm/heiss hast wirst du sehen was sonst noch alles nach der Zeit verrotted ist und nun anfaengt zu lecken oder fasche Luft zu ziehen.

Ich werde diesen Winter meinen Barnfind wieder zum laufen bringen. Ich bin gerade mit dem Kopf fertig geworden der in den naechsten Tagen wieder auf seinen vorgesehne Platz kommt. ;) ;) ;)

https://photos.app.goo.gl/GQDQteHZectJsBq18

https://photos.app.goo.gl/ntuFyeLayUpPZemt7

Immer weiter so und viel Spass beim Schrauben.

Ciao

Werner
"There can be only one", Ur Quattro forever!

MY 85 Ur Quattro (GV)
MY 83 Ur Quattro (WX)
MY 85 90 quattro (KV)
MY 87 4000 quattro CS (JS); berried 2012
MY 81 100 5E (WC)
MY 07 Q7 (BAR)
MY 93 90 CS quattro (AAH)
MY 95 90 (AAH); berried 2015

Antworten