Zündaussetzer

Fragen, Tipps und Tricks rund um die 10V WR-, WX- oder GV-Motoren
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Markus
Quattro Psycho 1st Class
Beiträge: 942
Registriert: 5. März 2012, 17:19
Bundesland / Kanton: Bayern
Land: Deutschland
10V oder 20V oder SQ ?: 10V
Kontaktdaten:

Re: Zündaussetzer

#11 Beitrag von Markus » 4. Juli 2019, 23:12

Hallo Norbert,

wurde das TSZ schon getauscht?

Gruß

Markus
Man gönnt sich ja sonst nichts!

Norbert
Foren-Rookie
Beiträge: 50
Registriert: 1. April 2012, 14:43
Bundesland / Kanton: Bayern
10V oder 20V oder SQ ?: 10V

Re: Zündaussetzer

#12 Beitrag von Norbert » 6. Juli 2019, 12:57

Ja TSZ ist auch schon getauscht.

brun
Quattroholic
Beiträge: 56
Registriert: 9. März 2012, 19:28
Bundesland / Kanton: Berlin / Amsterdam
10V oder 20V oder SQ ?: 10V

Re: Zündaussetzer

#13 Beitrag von brun » 6. Juli 2019, 13:49

Interessant... Das erste Bild ist Leerlauf, die andere Bilder wenn du Gas gibst?

Das erste Bild ist genau wie es sein soll, die Kurve zeigt eine perfekte Zündung. Zum Vergleich diese Beispielkurven: https://www.picoauto.com/de/library/aut ... -geprueft/

Die andere drei Bilder zeigen, dass zwar gezündet wird, aber der Funken sofort erlöscht bzw. nur kurz flimmert.

Eine Möglichkeit wäre, dass das Gemisch extrem anfettet, so bald du aus dem Leerlauf gehst. Sind Leerlauf- und Vollastschalter richtig angeschlossen? Die werden gerne mal mit einander verwechselt, da die Anschlüsse gleich sind. Klickt also das Vollastventil an der Stirnwand bei Zündung an, und klickt es erst wieder wenn die Drosselklappe erst weit mehr als halb geöffnet ist?

Eine andere Möglichkeit ist, dass der Leerlaufschalter oft hängt, also permanent eingeschaltet ist. Dann sieht das Steuergerät nur: LEERLAUF und schaltet bei höheren Drehzahlen sofort auf extreme Spätzündung (weil das Gerät denkt, du bist vom Gas gegangen und lässt das Auto rollen - die Spätzündung ist in dieser Fahrsituation da, damit es im Auspuff nicht knallt).

Kannst zum Testen auch einfach mal beide Schalter ganz abklemmen, damit die also gar nicht mehr angeschlossen sind, und die vier Stecker mit Isolationstape umwickeln, damit die sich nicht gegenseitig berühren und auch nicht am Metall vom Motor reiben können. Dann anlassen und gucken wie er läuft. Er müsste dann zwar weniger Power haben, und im Leerlauf etwas tief oder unruhig laufen, aber ansonsten gut im Stadtverkehr fahrbar sein.
- Jeroen

Am 8. Tag schuf Gott den Kabelbinder und das Panzertape.

Norbert
Foren-Rookie
Beiträge: 50
Registriert: 1. April 2012, 14:43
Bundesland / Kanton: Bayern
10V oder 20V oder SQ ?: 10V

Re: Zündaussetzer

#14 Beitrag von Norbert » 6. Juli 2019, 19:08

Ja stimmt das erste Bild ist im Leerlauf.
Auf den anderen Bildern betätige ich das Gas kurz das er aber nicht annehmen will.
Wir haben auch die Vermutung das das Gemisch in diesem Moment zu Fett wird und dementsprechend schwer zu zünden ist.
Daher auch das Zündbild.
Aber warum ist das so? Alle Drücke passen und die Düsen haben wir auch auf verdacht erneuert.
Ich hatte ja auch schon eine Komplette Einspritzanlage von einem anderen Uri eingebaut er lief aber damit ganz genauso beschissen.
Die Schalter kann ich mir noch mal anschauen, aber die haben wir auch schon oft gemessen und haben einwandfrei geschalten.

quattroralf
Quattro-Süchtiger
Beiträge: 89
Registriert: 11. April 2012, 20:06
Bundesland / Kanton: Baden-Würtemberg
Land: Deutchland
10V oder 20V oder SQ ?: 10V
Wohnort: Waldmössingen

Re: Zündaussetzer

#15 Beitrag von quattroralf » 6. Juli 2019, 21:21

Was meint Ihr mit Schalter?
Ich hatte mal Probleme mit dem Warmlaufregler.
Die Karre ist nimmer richtig gelaufen und gesoffen wie die Sau.
GV Motor
Audi quattro 10V
8o Quattro Typ 85
90 Quattro Typ 85
80 CL Typ81 von Rentner
Passat Syncro 32i
A4 Avant B8 2.0TDI quattro
A4 Cabrio 1.8T

Benutzeravatar
ZUM
Administrator
Beiträge: 7301
Registriert: 26. Februar 2012, 21:30
Bundesland / Kanton: Bern
Land: Schweiz
Mitglied in Q-Club ?: Typ 81/85 IG Deutschland e.V., GR-Audi
10V oder 20V oder SQ ?: 20V-Umbau
Wohnort: Blumenstein
Kontaktdaten:

Re: Zündaussetzer

#16 Beitrag von ZUM » 6. Juli 2019, 22:47

quattroralf hat geschrieben:
6. Juli 2019, 21:21
Was meint Ihr mit Schalter?
Leerlauf- und Volllastschalter an der Drosselklappe.


Gruss Markus
Wer Fehler findet, darf sie behalten!

quattroralf
Quattro-Süchtiger
Beiträge: 89
Registriert: 11. April 2012, 20:06
Bundesland / Kanton: Baden-Würtemberg
Land: Deutchland
10V oder 20V oder SQ ?: 10V
Wohnort: Waldmössingen

Re: Zündaussetzer

#17 Beitrag von quattroralf » 7. Juli 2019, 20:34

Achso stimmt.
Hat er kein Warmlaufregler zum tauchen?
Der war bei mir hinüber und wurde immer schlimmer
Audi quattro 10V
8o Quattro Typ 85
90 Quattro Typ 85
80 CL Typ81 von Rentner
Passat Syncro 32i
A4 Avant B8 2.0TDI quattro
A4 Cabrio 1.8T

Norbert
Foren-Rookie
Beiträge: 50
Registriert: 1. April 2012, 14:43
Bundesland / Kanton: Bayern
10V oder 20V oder SQ ?: 10V

Re: Zündaussetzer

#18 Beitrag von Norbert » 10. Juli 2019, 02:02

Ich habe heute noch mal den Volllast und Leerlaufschalter geprüft. Schalten beide richtig und auch das Ventil an der Spritzwand schaltet.

Den Warmlaufregler kann ich doch ausschließen wenn der Steuerdruck stimmt.

Außerdem habe ich ja wie schon geschrieben die komplette Einspritzanlage von einem anderen Uri eingebaut und hatte genau die gleichen Probleme.
Und eine komplette Einspritzanlage ist für mich ab der Vor- u. Rücklaufleitung. Mengenteiler, Warmlaufregler, Einspritzdüsen u. die Leitungen.
Mehr Teile hat die Einspritzanlage doch nicht oder?

Hepperer
Quattroholic
Beiträge: 57
Registriert: 13. März 2014, 18:57
Bundesland / Kanton: Bayern
Land: Deutschland
10V oder 20V oder SQ ?: 10V

Re: Zündaussetzer

#19 Beitrag von Hepperer » 10. Juli 2019, 13:59

Hallo Norbert
Tip !
Alles ab Tankeinfüllstutzen bis Einspritzdüsen gewissenhaft abchecken.
Dann wäre das schon mal mit der Spritversorgung abgearbeitet.
Gru? Hepperer

brun
Quattroholic
Beiträge: 56
Registriert: 9. März 2012, 19:28
Bundesland / Kanton: Berlin / Amsterdam
10V oder 20V oder SQ ?: 10V

Re: Zündaussetzer

#20 Beitrag von brun » 11. Juli 2019, 12:06

Meine nächste Fehlerquelle wäre die Vollastanreicherung. Nicht, dass die falsch angeschlossen ist und deswegen direkt oberhalb vom Leerlauf gnadenlos anfettet.

Dazu müsste man wieder mal den Steuerdruck messen und sehen, was der macht, wenn du das Gaspedal berührst.
Aber du könnest auch einfach mal versuchsweise das Thermopneumatikventil ausbauen (das ist dieser kleiner Y seitlich am Motor, wo zwei kleine Unterdruckschläuche aufgesteckt sind). Nimm es mit in der Küche, schiebe ein Stück Schlauch drauf damit du durchpusten kannst (zuerst auf dem einen Anschluß, dann auf dem Anderen, damit du in beide Richtungen auf Durchlass kontrollieren kannst) und lege das Ventil in einen Topf mit heißem Wasser. Am Liebsten Temperatur vom Wasser messen. Das Ventil soll komplett ZU machen ab etwa 60 Grad und wieder AUF machen wenn das Wasser wieder kühler als 60 Grad wird.
- Jeroen

Am 8. Tag schuf Gott den Kabelbinder und das Panzertape.

Antworten